Blended Learning ist mehr als Technologie ins Klassenzimmer zu integrieren

Die Blended Learning-Methode beruht auf einem didaktischen Konzept; es geht dabei um die Differenzierung des Unterrichts -- darum, wie in einer heterogenen Klasse alle Schüler und Schülerinnen individuell gefördert werden können. Die Technologie trägt dazu bei, dass dies auch in einer grossen Klasse möglich ist.

Die Definitionen für Blended Learning sind zahlreich und auch wenn sich Fachleute darüber nicht einig sind, so stimmen sie in der Feststellung überein, dass Blended Learning nicht dasselbe ist wie die Integration von Technologie im Klassenzimmer. Doch sei hier festgehalten – die Verwendung von technologischen und digitalen Hilfsmitteln ist begrüssenswert und sollte Teil eines jeden Schulunterrichts sein. Doch Technologie im Unterricht zu verwenden kann nicht gleichgesetzt werden mit Blended Learning, obwohl die Abgrenzung dazwischen manchmal etwas verschwommen ist. Definition

 

Beim Blended Learning geht es nicht um Technologie der Technologie willen, sondern um gezielte, umsichtige Unterrichtsplanung. Es geht um Strategien und Massnahmen, die es der Lehrperson vereinfachen, den Unterricht zu differenzieren. Es geht darum, wie in einer heterogenen Klasse alle Schülerinnen und Schüler individuell gefördert werden können. Technologische und digitale Hilfsmittel sind dabei Mittel zum Zweck. Sie werden als wirksame Instrumente verwendet, um den Unterricht zu restrukturieren sowie die Beteiligung und das Engagement der Lernenden zu steigern.

 

Ein Beispiel

Wenn Sie Ihre Schülerinnen und Schüler mittels Clicker-Apps oder webbasierter Umfragesoftware Fragen beantworten lassen, ist das eine gute Art, Technologie zur Erhebung des Lernstand einzusetzen. Bleibt es bei dieser Verwendung, ist das jedoch nicht Blended Learning.

Wenn Sie hingegen die Resultate Ihrer Umfrage, zusammen mit einigen gedankenanregenden Fragestellungen in einer Onlinediskussion posten und Ihre Lernenden auffordern, sich dazu zu äussern, wird das Lernen und Lehren blended. Diese kooperative, teamorientierte Komponente sowie die Verlagerung der Lernenden – Lehrperson-Interaktion hin zu einer Lernenden – Lernenden-Interaktion machen daraus ein Blended Learning-Szenario.

Zurück zur Hauptseite

Quellen: Blended Learning and Technology Integration (2014). Jennifer Jonson

Basics

The Basics of Blended Learning. Education Elements (Video 2011, in Englisch)

Erfahrungsberichte

Blended learning is not the same as technology-rich instruction. It goes beyond one-to-one computers and high-tech gadgets. Blended learning involves leveraging the Internet to afford each student a more personalized learning experience, including increased student control over the time, place, path, and/or pace of learning.

Michael Horn, blended learning expert

Tipps

Möchten Sie sich Fachwissen und Knowhow für das Unterrichten mit der Blended Learning-Methode aneignen? Praxisnah lernen interessierte Lehrpersonen bei uns die grundlegenden Werkzeuge der Methode Blended Learning kennen und entwickeln direkt für ihren Klassenunterricht eigene digitale Lernsequenzen. Weiterbildung

Proficere AG · Ruessenstrasse 12 · 6340 Baar  · Switzerland · Email: info@proficere.ch · Phone: +41 (0)44 585 12 06